Herzlich Willkommen auf der Homepage des
SV Amendingen
Abteilung Fußball
Laden...
Laden...

 

Nach zwei Unentschieden gegen direkte Konkurrenten traf der SV Amendingen am vergangenen Sonntag auf einen vermeintlichen leichteren Gegen aus Memmingen Ost. Um nicht zu viele Punkte auf die Tabellenspitze zu verlieren war ein Sieg Pflicht.

 

 

 

Die Partie verlief zunächst wie man es sich vorgestellt hatte. Der SVA hatte mehr Spielanteile, Ost versuchte zu kontern. Leider vermisste die Elf von Trainer Cilingir jeglichen Mut, Zweikampfstärke und Laufbereitschaft. Durch viele Unkonzentriertheiten und Fehler wurden daher die Ostler immer stärker gemacht, die bis zur 20 Min. nicht eine Torchance hatte. Schließlich übersah der Schiedsrichter in der 28 Min. eine minimale Abseitsposition von 3 Metern und der freistehende Stürmer Radujko schob zum 1:0 für die Heimelf ein. Der Trainer reagierte und wechselte zweimal vor der Halbzeit (Treffler für Walgenbach, Cilingir für Schmid).

 

In Halbzeit zwei wurde nun von Anfang an auf die Gegner gepresst, was für diese Räume öffnete. Nach exakt 6 Minuten konnte so die Heimelf die zu hochstehenden Gäste aus Amendingen mit einem langen Ball über die Mittellinie überrumpeln und Radujko schob zum 2:0 ein. 5 Minuten später entschied der Schiedsrichter völlig zurecht, nach Foulspiel von Torhüter Nagelberg, auf Elfmeter für MM Ost. Was nach einer totalen Blamage für SV Amendingen ausah endete jedoch glücklich. Nagelberg parierte den Elfer, der Nachschuss saß, da der Torschütze aber zu früh in den Strafraum startete wurde auf Freistoß entschieden. Nun wachten die Gäste aus Amendingen auf und versuchten alles, um doch noch Punkte aus Ost mitzunehmen. Schließlich traf Patrick Weiß in der 70 Min. durch eine tolle Einzelaktion zum 2:1. Chance um Chance wurden nun produziert, jedoch zu hektisch oder ohne Selbstvertrauen vergeben. Dies führte unter anderem zu einem Wortgefecht zwischen zwei Amendingern, wobei einer davon sein Trikot entfernte und vom Platz lief - Gelb-Rot und Unterzahl für Amendingen.

 

In aller letzter Minute hatte Aichman Stefan einen Geistesblitz, tunnelte den Gegner im Strafraum und lies sich fallen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Weiß sicher zum 2:2 Endstand.

 

Am Ende steht der SVA mit einem glücklichen Punkt da und muss sich selbst hinterfragen.

 

 

 

Unser nächstes Heimspiel bestreiten wir am 18.11.2018 um 14:30 Uhr gegen den SV Memmingerberg 2

 

Anfahrt